Viele Jahre brütete der Turmfalke (Falco tinnunculus) hoch auf dem Heidenturm an der Südseite der Kaiserburg.
Von 2011 bis 2012 wurde der Heidenturm saniert. Für den dort regelmäßig brütenden Turmfalken musste daher für den Zeitraum der Sanierung ein Ersatzquartier im obersten Bereich des Sinwellturms geschaffen werden.

Erfreulicherweise ist dieses Ersatzquartier seit Anfang 2013 regelmäßig von dem noch selteneren Wanderfalken (Falco peregrinus) besetzt. Der Wanderfalke ist eine gefährdete Art, für die Bayern gemäß der Bayerischen Biodiversitätsstrategie eine besondere Verantwortung übernommen hat. An seinem Kunstfelsen „Sinwellturm“ findet unser Wanderfalkenpaar hervorragende Bedingungen für erfolgreiche Bruten vor: Einen weiten Blick über sein Revier, gute Anflugmöglichkeiten und Sitzwarten, wärmende Sonnenstrahlen für das frühe Brutgeschäft und ein reiches Nahrungsangebot.

Von 2013 bis 2021 sind bereits achtzehn junge Wanderfalken ausgeflogen.

Regierung von Mittelfranken

Regierung von Mittelfranken

Mit Unterstützung von Haus Eckstein


Aktuelles

21.12.2021 - Was für ein aufregendes Jahr 2021 im Lebensraum Burg!

Wir freuen uns sehr über die diesjährige, erfolgreiche Wanderfalkenbrutsaison auf der Nürnberger Kaiserburg. Erstmals sind vier Küken geschlüpft und auch ausgeflogen. Während der Brutsaison hatten die Altvögel mächtig zu tun, ihre Kleinen zu versorgen und großzuziehen. Schön, dass alles gut gegangen ist!  

Unzählige Sichtungsmeldungen und Nachrichten aus der ganzen Welt (Deutschland, USA, Indien, Kamerun, England, …) sind bei uns eingegangen. Es freut uns besonders, dass so viele Kinder und Erwachsene mit Begeisterung und Interesse die Wanderfalken rund um die Uhr über unsere Webcam beobachtet und mitgefiebert haben. Für das breite Interesse, die positive Resonanz und auch die mediale Aufmerksamkeit zu unserem Biodiversitätsprojekt Lebensraum Burg möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken! 

Ihre Rückmeldungen motivieren uns zusätzlich, auch nächstes Jahr die Wanderfalkenbrut intensiv zu begleiten. Um Ihnen das Warten zu verkürzen haben wir Ihnen einen interaktiver Wanderfalken-Steckbrief und weitere Kurzportraits der "Burgbewohner" auf der Homepage eingestellt. Schon gewusst? Unsere "Burgbewohner" wohnen in der größten "WG" Nürnbergs! Dieses Jahr gab es bei den Kartierungen auf der Burg wieder Neufunde im Reich der Insekten. Zählen wir alle Arten (also alle Pflanzen- und Tierarten) im Lebensraum Burg zusammen, kommen wir nun auf über 2.000 verschiedene Arten. Beeindruckend, wie viele Lebewesen auf der Kaiserburg mitten in der Nürnberger Innenstadt einen Lebensraum finden!

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein gesundes Jahr 2022 und freuen uns mit Ihnen auf die kommende Wanderfalkenbrut – die Balz der Wanderfalken hat ja bereits begonnen!



16.12.2021 - Dürfen wir vorstellen?

Seit gestern ist unser interaktiver Steckbrief zum Wanderfalken online. Auf den neuen Seiten erhalten Sie Antworten auf die Fragen Wandert der Wanderfalke eigentlich? Wie jagen Wanderfalken und was steht auf ihrer Speisekarte? Wie verläuft ein Wanderfalken-Jahr? Mit welchen Vogelarten kann ich den Wanderfalken verwechseln und woher kommt die Redewendung "jemanden unter seine Fittiche nehmen"?

Tauchen Sie ein in das Leben des Wanderfalken und erfahren Sie mehr über den Akrobaten der Lüfte!



16.12.2021 - Was steht auf der Speisekarte vom Wanderfalken?

Heute werden wir die im Wanderfalkenhorst verbliebenen Federn erneut absammeln. Wir erhoffen uns aus der aufwändigen Bestimmung und Auswertung neue Erkenntnisse zum Beutespektrum der Wanderfalken. Was auf der Speisekarte des Wanderfalken so steht, können Sie hier erfahren. 



11.11.2021 - Den Möwen auf die Beine schauen

… können Sie nun wieder in vielen bayerischen Städten, auch mitten in Nürnberg. Da es noch ein wenig dauert, bis unsere Wanderfalken wieder so richtig aktiv werden, möchten wir Sie noch einmal auf unser Projekt Mitmachmöwen aufmerksam machen bei dem die Saison jetzt gerade startet. Zwischen Henkersteg und Wöhrder See haben sich bereits wieder zahlreiche Lachmöwen eingefunden, viele davon internationale Wintergäste. Schauen Sie den Möwen doch mal auf die Beine! Können Sie einen Ring entdecken? Melden Sie uns Ihre Beobachtung hier. Wir informieren Sie anschließend, wo die Möwe beringt und an welchen Orten sie bereits beobachtet wurde. Wir freuen uns auch über Meldungen aus anderen Städten!



27.10.2021 - Wandert eigentlich der Wanderfalke?

Am Ende der Bettelflugphase lockert sich die Bindung der Altvögel zu ihren Jungvögeln, die sich in ihren ersten Vogelzug aufmachen. In Mitteleuropa führt sie dieser meistens bis nach (Süd-)Westeuropa. Adulte Tiere sind Standvögel und machen keine größeren Wanderungen mehr durch. Häufig verteidigt das Weibchen über den Winter den Brutplatz und das Revier, der Terzel streift weiter weg. Wie es bei den Burg-Altvögeln ist, können wir in den nächsten Monaten beobachten.


Weitere Nachrichten finden Sie im Archiv 2021...