17.4.2024 - Sind noch beide Altvögel da?

Zur Zeit erreichen uns immer wieder Fragen, ob noch beide Altvögel da sind bzw. ob nicht beide Altvögel füttern. Das wichtigste vorab: Beide Altvögel sind wohlauf und wechseln sich mit der Fütterung der Küken ab. Unterscheiden lassen sich Weibchen und Männchen nur durch ihre Größe. Das Männchen, auch Terzel genannt, ist etwa ein Drittel kleiner als das Weibchen. Direkt nach dem Schlupf, wenn die Küken noch Wärmezufuhr durch einen Altvogel benötigen, kümmert sich das Weibchen um die Fütterung und das Warmhalten der Küken (wird auch als hudern bezeichnet), und der Terzel beschafft Nahrung. Nach dieser Phase verlässt das Weibchen den Horst auch für längere Zeiträume um zu fressen oder zu jagen und auch der Terzel übernimmt immer öfter das Füttern der Küken.



16.4.2024 - Vogelwanderung mit dem Vogelphilipp

*** AUSGEBUCHT ***

Heute ein Veranstaltungshinweis der Burgverwaltung Nürnberg:

Der Ornithologe Philipp Herrmann gibt zusammen mit Sonja Oschwald von der Burgverwaltung Nürnberg einen Einblick in die Welt der Vogelstimmen.

Bei einer Vogelwanderung durch den Burggarten der Kaiserburg können sich am Montag, den 22. April um 16.00 Uhr Naturinteressierte von der Klangvielfalt begeistern lassen, mit der heimische Vögel Partner anlocken oder ihr Revier verteidigen.

Anmeldung: Diese Führung/Aktion ist leider AUSGEBUCHT!



11.4.2024 - Spinnennetz vor Innenkamera

Vielen Dank für die Hinweise zur umwobenen Innenraumkamera. Für eine Reinigung müssen wir jedoch auf den Innenraum des Nistkastens zugreifen, was eine erhebliche Störung der Wanderfalken zur Folge hätte. Deshalb ist es aktuell leider nicht möglich die Kamera vom Spinnennetz zu befreien. Demnächst findet jedoch die Beringung der Jungvögel statt, sodass wir die Kamera bei dieser Gelegenheit auch reinigen können und werden. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. 



10.4.2024 - Was ist ein gefüllter Kropf?

Teilweise nehmen die Jungvögel zu Fütterungszeiten keine Nahrung mehr an. In manchen Sichtungsmeldungen ist dann von einem vollen Kropf die Rede, aber was ist das überhaupt? Bei dem Kropf handelt es sich um einen Nahrungsspeicher, in dem die eingespeichelte Nahrung vorquellen kann. Ist dieser voll, so können die Jungvögel keine Nahrung mehr aufnehmen und müssen die Nahrung erst einmal in den Verdauungstrakt weiterreichen. Tritt das öfter auf, zeigt das eine gute Versorgung der Jungvögel mit Nahrung.



8.4.2024 - Wärmepyramide

Inzwischen sind ein paar Tage vergangen seit das letzte Küken geschlüpft ist und man sieht die vier immer mal wieder für kurze Zeit ohne einen Altvogel. Um sich gegen Auskühlen zu schützen, stellen sich die Küken zu einer Wärmepyramide zusammen. Dabei wenden sie sich so zueinander, dass Bauch und Brust, die aktuell noch spärlich mit Flaum bedeckt sind, aneinander liegen. Damit bleibt es auch ohne Elterteil ausreichend warm.



6.4.2024 - Familienverband vollständig

3 Tage nachdem das erste Küken geschlüpft ist, hat es auch das vierte und letzte Küken geschafft. Jetzt ist zu hoffen, dass es sich gegen seine Geschwister durchsetzt und bei den Fütterungen auch seinen Teil einfordert. Die Chancen stehen jedoch gut, da die Altvögel in Normalfall darauf achten, dass jedes Küken ausreichend Nahrung bekommt.



5.4.2024 - Sommerzeit

Vielen Dank für die Hinweise zur Umstellung auf Sommerzeit. Aufgrund von Urlaub ist es aktuell leider nicht möglich, die angezeigte Uhrzeit der Livestrams zu ändern. Wir bitten noch um etwas Geduld.



4.4.2024 - Das dritte Küken ist geschlüpft

Nachdem die gestern geschlüpften Küken die Nacht gut überstanden haben, waren bei der Fütterung eben bereits drei Küken zu sehen. Der Flauschigkeit des dritten Kükens nach zu urteilen, ist es bereits schon länger an der Luft. Mal sehen, ob alle Küken dieses Jahr an nur zwei Tagen geschlüpft sein werden. 



3.4.2024 - Nummer zwei

Nachdem das erste Küken bereits gefüttert wurde, hat sich das zweite Küken gegen 17:15 aus dem Ei geschält.



3.4.2024 - Neustart der Kameras

Der alte Trick mit aus und wieder an hat funktioniert: nach einem Neustart der Kamera ist der Ton wieder zurück. Vielen Dank an die Burgverwaltung für das schnelle Handeln!



3.4.2024 - Erstes Küken geschlüpft

Heute gegen 13:07 war das erste Küken bei einem Brutwechsel gut zu sehen. Es hat sich also noch bis nach Mittag Zeit gelassen. Wird das zweite Küken auch noch heute schlüpfen?



3.4.2024 - Erste Löchlein bei ausgefallenem Mikrofon

Gestern Nachmittag ist das Mikrofon der Innenkamera ausgefallen. Wir arbeiten an einer Lösung und werden hier informierenen, sobald es wieder funktioniert. Vielen Dank für die Hinweise!

 

Darüber hinaus haben uns mehrere Meldungen erreicht, dass bereits erste, kleine Löchlein in mindestens zwei Eiern zu sehen sind. Somit dürfte das erste Küken nicht mehr allzulange auf sich warten lassen. Wird es noch heute Vormittag schlüpfen?

Neuerung (9:04): Die Löcher haben sich inzwischen deutlich vergrößert, sodass man bei Brutwechseln bereits Bewegungen in den Eiern sehen kann.



2.4.2024 - Anfang oder Ende

Vorraussichtlich wird das erste Küken diese Woche schlüpfen. Die Frage ist allerdings, ob zu Beginn oder am Ende? Jenachdem was für Daten der Rechnung zu Grunde gelegt werden, sind beide Szenarien denkbar. Betrachtet man die Dauer zwischen erstem Ei und Schlupf des ersten Kükens der letzten Jahre, so müsste es heute oder morgen soweit sein. Betrachtet man den Zeitraum zwischen dem letzten gelegten Ei und dem Schlupf des ersten Kükens, so dauert es noch bis Donnerstag oder Freitag. Es bleibt also weiterhin spannend.



27.3.2024 - Wann kommt das erste Küken?

Wer wissen will, wann das erste Küken schlüpft, muss ein wenig rechnen. Zwischen 36 und 41 Tagen haben die Wanderfalken in den letzten Jahren ihre Eier bebrütet. Da das erste Ei am 25.2. gelegt wurde, müsste das erste Küken in der ersten Aprilwoche schlüpfen. Somit bekommen auch die Wanderfalken eine (etwas verspätete) Osterüberraschung.



19.3.2024 - Winter ade!

Während die Wanderfalken mit Brüten beschäftigt sind, zwitschern es die anderen Vögel von den Dächern: Der Frühling kommt. Amseln und Rotkehlchen sind täglich unter den ersten, die mit ihrem Gesang ihre Reviere abgrenzen oder versuchen Partner zu finden. Manche Vogelarten sind auch bereits mit dem Nestbau beschäftigt. Aber nicht nur die Tierwelt freut sich über den Frühling. Durch die wärmeren Temperaturen der letzten Zeit stehen einige Frühblüher, wie beispielsweise Blaustern oder Lerchensporn schon in Blüte und auch die ersten Schlehen verströmen ihren Blütenduft. Gute Gründe beim nächsten sonnigen Tag rauszugehen und die Natur zu genießen.



13.3.2024 - Jungvogel zu Besuch

Wer kennt das nicht – ungebetener Familienbesuch. So auch gestern bei unseren Wanderfalken. Um 15:39 Uhr hat ein letztjähriger Jungvogel (Terzel,  T AL) dem gerade am Wanderfalkenhorst brütenden Terzel einen Kurzbesuch abgestattet. Folgende Meldung hat uns dazu erreicht:

Sohnemann aus dem letzten Jahr ist nach wie vor im Revier und stattet dem brütenden Papa einen Überraschungsbesuch ab. Der ist nicht gerade begeistert und stellt sich in Drohhaltung mit ausgebreiteten Flügeln und aufgestellten Federn schützend über die Eier, als sich T AL dann auch noch ganz dreist mit Gezeter direkt vor ihm aufbaut. Daraufhin macht T AL den Abflug, der Papa mit lautem Akzick hinterher.

Es ist es gut möglich, dass der junge Terzel (T AL) gerade auf Revier- oder sogar Nistplatzsuche ist. Wanderfalken werden im zweiten oder dritten Jahr geschlechtsreif, es sind jedoch auch Erstbrutalter mit 1 Jahr bekannt. Am Sinnwellturm ist jedoch kein (Brut-)Platz mehr für ihn. Viel Erfolg bei der Suche!



7.3.2024 - Jetzt heißt es brüten...

Da die Eier bisher im Abstand von maximal drei Tagen gelegt wurden und das letzte Ei am Sonntag dazu kam, ist das Gelege nun komplett. Für die nächsten Wochen heißt es jetzt brüten, brüten, brüten.



4.3.2024 - Vier Eier - ist das Gelege nun komplett?

Am Sonntagabend wurde ein viertes Ei gelegt. Ob es dabei bleibt?



1.3.2024 - Das dritte Ei ist da!

Das dritte Ei wurde heute gegen 1:25 Uhr gelegt. In den nächsten Tagen wird sich zeigen, ob es dieses Jahr auch wieder ein viertes Ei geben wird.



27.2.2024 - Weiter geht´s - ein zweites Ei

Heute um kurz nach Elf Uhr wurde ein zweites Ei gelegt. Nun heißt es warten auf das dritte Ei.



26.2.2024 - Warum wird das Ei nicht durchgehend bebrütet?

Die Eiablage erfolgt bei Wanderfalken im Abstand von jeweils ein bis zwei Tagen. Wie man derzeit gut beobachten kann, wird das erste Ei nicht durchgehend bebrütet. Erst ab dem zweiten bzw. je nach Gelegegröße ab dem vorletzten oder letzten Ei wird das Gelege dauerhaft bebrütet. Das dient dazu, die Entwicklung und den Schlupf der Vögel zu synchronisieren. Deutlich kleinere Küken haben geringere Chancen zu überleben, da sie sich bei der Fütterung gegen ihre größeren/stärkeren Geschwister durchsetzen müssen und dabei häufig zu kurz kommen. Wie deutlich diese Größenunterschiede ausfallen können, sehen Sie in unserem Archiv, wo wir Ihnen Filme von den vergangenen Wanderfalkenbruten eingestellt haben.



25.2.2024 - Ein erstes Ei

Am frühen Sonntag, gegen 4:40 Uhr wurde das erste Ei gelegt. Wir danken den zahlreichen Beobachterinnen und Beobachtern, die die Eiablage live verfolgt haben, für die Sichtungsmeldungen.



21.2.2024 - Bald geht es wieder los!

Wenn gerade die ersten Feldlerchen vor den Toren Nürnbergs ankommen und singen, in den Gärten die Winterlinge und Krokusse blühen, frühmorgens Amsel und Rotkehlchen ihre Gesänge anstimmen, sind unsere Wanderfalken schon ein bisschen weiter! Wir rechnen damit, dass bereits kommende Woche das erste Ei gelegt wird damit die neue Brutsaison beginnt.



5.2.2024 - Es wird wohl auch dieses Jahr wieder gebrütet am Sinwellturm

Nachdem wir schon zahlreiche Meldungen erhalten hatten, dass die Wanderfalken bereits wieder balzen, wurden auch einige Beuteübergaben am Brutplatz gemeldet, so z.B. am 19.1.24 oder am 3.2.2024.
Dieses Verhalten zeigt an, dass der Brutplatz auch dieses Jahr wieder angenommen wurde und wir auf eine Wanderfalkenbrut hoffen dürfen.



2.1.2024 - Vogelbeobachtung? Sind doch gerade keine da, oder?

Nicht nur unsere (adulten) Wanderfalken sind noch da. Auch viele andere Vogelarten überwintern hier bei uns. Also nichts wie raus und auf Entdeckungstour gehen! Nicht zufällig findet am kommenden Wochenende wieder die bundesweite Aktion „Stunde der Wintervögel“ statt. Nehmen Sie sich eine Stunde Zeit um unsere Wintervögel zu beobachten und zu zählen. Sie werden erstaunt sein, wie viele Arten derzeit zu entdecken sind!

Auch ein Winterspaziergang eignet sich gut zur Vogelbeobachtung. Tourenvorschläge und auch Steckbriefe zu vielen Vogelarten finden Sie in unserer App natur.digital. Suchen Sie doch dort mal im  „Lexikon“ nach Schwanzmeisen. Noch nie gesehen oder gehört? Dann aber Augen und Ohren auf – derzeit sind sie an vielen Orten zu sehen und zu hören. In welchen Lebensräumen? Auch das erfahren Sie in unserer App. Wir wünschen spannende Entdeckungen und gute Entspannung!



22.04. 21:47, Brutplatz, Alt- und Jungvögel
Idyllischer geht kaum 🙂
22.04. 11:56, Brutplatz, mehrere Jungvögel
Auf Entdeckungstour 😉
22.04. 11:47, Brutplatz, beide Altvögel, mehrere Jungvögel
❣️Papa bringt Essen, Mama nimmts entgegen und füttert ❣️ Der kleinste Jungvogel gewinnt direkt mal im Tauziehen gegen den Größten 😄 Nach 3 Minuten ist alles aufgegessen, Mama hopst auf die Kamera und Zwei betrachten die aufregende Welt da draußen 😊
22.04. 10:12, Brutplatz, mehrere Jungvögel
Da sind zwei schon recht neugierig auf die Welt da draußen!
21.04. 15:39, Brutplatz, ein Altvogel, mehrere Jungvögel
❣️🐥 PLAYTIME 🐥❣️ Mama hat gerade nach den Kindern geschaut, ein paar Beutereste verfüttert und sitzt jetzt auf der Kamera. Die Vier sind außer Rand und Band😁 10 Minuten lang flattern sie, hüpfen, purzeln, rennen, jagen sich gegenseitig Federn und andere Beutereste ab, rupfen, betrachten mit auf-und abwippenden Köpfen die Welt da draußen und ihre Freude über die langsam aber sicher funktionierenden Beinchen ist ihnen anzusehen 😊
21.04. 13:25, Brutplatz, mehrere Jungvögel
Einer der Jungvögel ist neugierig und schaut sich schonmal die Welt draußen an
21.04. 13:11, Brutplatz, Alt- und Jungvögel
Essen gibts😉
21.04. 8:47, Brutplatz, mehrere Jungvögel
Sonntagmorgen, Regen und ca. 3°C draußen - da wird eine dichteste Falkenkükenpackung gebildet, um nicht zu frieren... ;)
20.04. 18:13, Brutplatz, ein Altvogel
Altvogel genießt die Abenddämmerung über Nürnberg.
20.04. 14:31, Brutplatz, ein Altvogel, mehrere Jungvögel
Wenn sich zwei streiten … freut sich normal der dritte. In diesem Fall sind die anderen Kleinen aber beschäftigt und es gewinnt der rechte, der stärker gezogen hat ;) Guten Appetit!
20.04. 14:25, Brutplatz, Alt- und Jungvögel
Fütterungszeit
20.04. 9:56, Brutplatz, mehrere Jungvögel
Flug- und Beinmuskeltraining 😊